PM-History – die (bisherigen) 5 Entwicklungsstufen

pantheonEs gibt viele Definitionsversuche für Projektmanagement und auch viele historische Betrachtungen der Entwicklung des Projektmanagements. Manche behaupten, dass die ersten Projekte, die ge-managed wurden, die Pyramiden im alten Ägypten waren. Damit werden Bauprojekte zur Urform eines Projektes stilisiert. In Wahrheit aber ist die Geschichte des Projektmanagements, so wie wir es heute kennen, deutlich jünger – und das gleich um ein paar tausend Jahre. 

Projektmanagement in seiner heutigen Ausprägung geht auf teilweise eher unrühmliche militärische Projekte aus den 1940er Jahren in den USA zurück. Für diese Projekte wurden erstmals formale Projektmanagement-Dokumentationen entwickelt, die lange Zeit als Standardwerke im modernen Projektmanagement galten. Diese ersten Ansätze können als erste Entwicklungsstufe bezeichnet werden.

In einer zweiten Entwicklungsstufe von den 1960er- bis in die 1980er-Jahre dehnte sich die Idee von Projektmanagement auch auf andere Branchen und Industriezweige aus. Insbesondere Großprojekte im Bauwesen, im Anlagenbau und in der Informationstechnologie wurden mit Hilfe von Projektmanagementansätzen abgewickelt.

Dass Projekte eigentlich temporäre Unternehmen sind, erkannte man dann in den 1990ern und legte die Managementmethoden für Projekte dementsprechend aus. Diese Erkenntnis stellt die dritte Entwicklungsstufe von Projektmanagement dar. Und in dieser dritten Entwicklungsstufe gewann Projektmanagement neben Großprojekten nun auch für die mittleren und kleineren Projekte an Bedeutung. Zudem wurde durch den Denkansatz, dass Projekte Unternehmen auf Zeit sind, Projektmanagement auch für weitere Brachen bis hin zu öffentlichen Einrichtungen, Non-Profit-Organisationen und Forschungsinstitutionen zunehmend interessant.

In den letzten zehn Jahren haben sich auf der vierten Entwicklungsstufe vor allem alternative Projektmanagementmethoden entwickelt und etabliert, die Ihren Ursprung in der Entwicklung von Software und in IT-Projekten haben. Diese so genannten agilen Projektmanagementmethoden sind aus der Anforderung einer effektiveren Projektabwicklung hervorgegangen. Dadurch sollte es auch möglich werden, durch eine intensive Überlappung von Planungs- und Ausführungsprozessen rascher durch regelmäßiges Produzieren von Prototypen bzw. Vorabversionen in mehreren aufeinanderfolgenden Iterationsschritten zu einem Ergebnis bzw. Produkt zu gelangen. Eine der bekanntesten agilen Projektmanagementmethoden ist SCRUM.

Heute befinden wir uns auf der fünften Entwicklungsstufe von Projektmanagement. Auf dieser Stufe kommt Projektmanagement im postindustriellen Zeitalter an und etabliert sich als eine eigene Management-Disziplin, als eine Hybridform aus klassischen und agilen Managementmethoden gekoppelt mit zentralen Elementen wie (Team)Führung, (Fach)Wissen oder systemischen Ansätzen.

P.S.: Stefan Hagen schreibt in seinem gestrigen Blogpost über Fragen zur Zukunft des Projektmanagements …

Ein Gedanke zu „PM-History – die (bisherigen) 5 Entwicklungsstufen

  1. Pingback: Der PM-Baum | MATHOI PROJEKT MANAGEMENT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.