Mehr Agilität in Lehre & Forschung bitte …

coworkersGestern hatte ich ein sehr interessantes Gespräch über Störfaktoren im (Bau)Projektmanagement mit einem Kollegen vom FH Campus Wien und einem seiner Diplomanden. In der anregenden Unterhaltung sind wir verschiedene Ansätze durchgegangen, wie man Störfaktoren in einem Projekt aus der Sicht des PM begegnen kann. Und dabei sind wir immer wieder auf die agilen Methoden gestoßen, wie sie z.B. in der Softwareentwicklung angewendet werden. Ich habe hier in diesem Blog schon vor einigen Jahren über die Möglichkeiten eines agilen Bauprojektmanagements ein paar grundlegende Gedanken niedergeschrieben. Grundsätzlich sind diese Gedanken nach wie vor aktuell. Im gestrigen Gespräch waren wir uns auch alle einig, dass gerade bei komplexen Projekten wie beispielsweise einem Flughafen oder einem Krankenhaus agile Elemente den Planungsprozess sinnvoll unterstützen können.  Weiterlesen

Situatives Projektmanagement

situationroomWas wäre, wenn alle Projekte gleich wären? Wenn sie immer nach dem selben Schema ablaufen würden? Dann gäbe es vermutlich einen Standard, nach dem alle diese Projekte abgewickelt werden könnten, oder? Aber das entspricht nicht der Realität, denn die Welt der Projekte ist bunt und könnte unterschiedlicher nicht sein. Schon die Vielfalt an Projektarten zeugt davon – von Filmprojekten, Software-/IT-Projekten, Entwicklungshilfeprojekten bis hin zu Bauprojekten spannt sich der Bogen. Und bei all diesen vielen verschiedenen Projekten treffen zudem die unterschiedlichsten Menschen aufeinander, um gemeinsam daran zu arbeiten. Es liegt also nahe, dass ein PM-Standard eigentlich nur den kleinsten gemeinsamen Nenner dieser Vielfalt darstellen kann. Ein dogmatisches Festhalten an Methoden und Vorgehensmodellen kann die Planung und Abwicklung eines Projektes deutlich erschweren. Analog verhält sich das übrigens bei den Führungsstilen. Weiterlesen

Buchtipp: Baukybernetik

baukybernetik-buchMein Kollege Michael Frahm hat vor kurzem ein interessantes Buch herausgebracht: “Baukybernetik – Kybernetisches Bauprojektmangement zur Gestaltung lebensfähiger Bauprojektstrukturen“. Die Kybernetik als Methode, um komplexe Problemstellung einer Lösung zuzuführen, hat im Bauwesen immer wieder für interessiertes Aufsehen gesorgt, konnte sich aber bis dato nicht wirklich durchsetzen. Nicht zuletzt, weil dieser Denkansatz die Betrachtung eines Bauprojektes als soziales, nicht lineares System voraussetzt. Das steht teilweise (noch) im Widerspruch zur gewohnten Betrachtung als rein technisches System. Weiterlesen

openPM in der Lehre

Im gerade zu Ende gegangenen Wintersemester habe ich in meiner Lehrveranstaltung Projektmanagement am Studiengang Bauplanung und Bauwirtschaft an der FH JOANNEUM in Graz erstmalig openPM in der Lehre eingesetzt. Und zwar nicht “nur” als Materialsammlung für meine Vorlesungen oder als Recherchetool für die Studiernden, sondern auch als Plattform für die Seminararbeiten der Studierenden. Ziel dieser Aktion war das Erarbeiten von Fachartikeln zu ausgewählten PM-Themenbereichen in Kleingruppen und diese Fachartikel dann auch durch ein oder mehrere kurze Fallbeispiele zu ergänzen. Das Ergebnis steht nun auf openPM zur Verfügung.

opnePM-PM-LV

Time Management

Der Informatik-Professor Randy Pausch hat sich neben seinen Projekten (z.B. ALICE) an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh / USA auch intensiv mit Zeitmanagement beschäftigt und zu diesem Thema eine Vorlesung an der Universität von Virginia gehalten. Diese Vorlesung vom 27.11.2007 ist in voller Länge auf YouTube verfügbar und wirklich sehens- bzw. hörenswert.

Weiterlesen

Weniger ist mehr …

WinterwanderungWas haben persönliche Produktivität, Zeit, Prioritäten, Ziele, die Zahl Drei und der Architekt Ludwig Mies van der Rohe gemeinsam? Und wie werde ich 2014 agil(er), wenn’s um meine Ziele geht? Ein paar Gedanken zum persönlichen Produktivitäts- und Zeitmanagement rund um den Jahreswechsel … Weiterlesen

Turn / Around – Wenn Projekte kopfstehen …

turnaroundpmProjects do fail prangt in dicken weißen Lettern auf der ganz in schwarz gehaltenen Seite 13. Mit dieser markigen These wird die Existenz des Buches “Turn / Around – Wenn Projekte kopfstehen und klassisches Projektmanagement versagt” gerechtfertigt. Warum ich bei der Lektüre dieses Buches Kopfschmerzen bekam und wieso das bei Bauprojekten nicht funktioniert kann, lest Ihr hier …  Weiterlesen

PM-History – die (bisherigen) 5 Entwicklungsstufen

pantheonEs gibt viele Definitionsversuche für Projektmanagement und auch viele historische Betrachtungen der Entwicklung des Projektmanagements. Manche behaupten, dass die ersten Projekte, die ge-managed wurden, die Pyramiden im alten Ägypten waren. Damit werden Bauprojekte zur Urform eines Projektes stilisiert. In Wahrheit aber ist die Geschichte des Projektmanagements, so wie wir es heute kennen, deutlich jünger – und das gleich um ein paar tausend Jahre.  Weiterlesen

PM Camp in Berlin

pmcamp13berDie letzten Wochen waren voll von Sommerpause, Urlaub und dann auch wieder vielen Projekt-Terminen. Nun wurde aber hier im Blog lange genug Pause gemacht und es geht jetzt im Herbst mit vielen frischen Themen wieder los. Zu Beginn quasi zum Einstimmen ein kurzer Rückblick auf das PM Camp in Berlin, das im vergangenen September zum ersten Mal stattgefunden hat.  Weiterlesen

GANTTER

gantter-smallWebapps, also Software, die als cloudbasierte Dienste im Browser laufen, verbreiten sich rasant. Auch für die Projektplanung resp. die Erstellung von Balkenplänen gibt es bereits Webapps. GANTTER ist eine davon und zwar eine kostenlose App, die sich wunderbar in Google Drive integriert. Auf den ersten Blick bietet GANTTER alles, was man für die Erstellung eines Projekt(termin)plans braucht – aber eben nur auf den ersten Blick …  Weiterlesen