Skylink: Der Generalunternehmerschwindel

Im heutigen Ö1 Morgenjournal (I) gab es einen kurzen Bericht über die geplante Vergabe der restlichen Bauleistungen beim Projekt Skylink (Flughafen Wien) an einen Generalunternehmer. In dem Bericht wurde bemerkenswerter Weise diese beabsichtigte Generalunternehmervergabe als ideale Lösung zur Vorbeugung gegen weiteren Kostenerhöhungen bezeichnet, mit der Begründung, dass das Kosten- resp. Preisrisiko zur Gänze auf den Generalunternehmer (kurz: GU) abgewälzt werden kann. Weiters wurde berichtet, dass Experten die bisherige Einzelvergabe der bauausführenden Leistungen als Ursache für die Kostenexplosion identifizieren konnten. Weiterlesen